Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mit diesen 10 Tipps

macht ihr einfach und kostengünstig

Werbung für eure Veranstaltung

 


 

Jede Veranstaltung ist nur dann erfolgreich, wenn viele Besucher kommen. Es kommt daher auf die richtige Promotion für euren Event an, egal ob Zeltfest, Open Air- oder Stadtfest.

 

EventEvent 

Möglichkeiten, Werbung für eine Veranstaltung zu machen, gibt es viele, von einfach bis aufwändig, von erfolgreich bis eher sinnlos. Hier stellen wir euch 10 Werbestrategien vor, die sich bewährt haben und euch helfen werden, richtig viel Besucher für eure Veranstaltung zu gewinnen:

 


 

Tipp 1:

Ganz wichtig sind die eigenen Vereinsmitglieder, Freunde oder Clubmitglieder. Egal welche Art von Veranstaltung ihr organisiert, die eigenen Leute müssen auf jeden Fall den Event besuchen und idealerweise auch Freunde und Bekannte mitnehmen. Das stellt nicht nur eine Basis beim Kartenvorverkauf dar, sondern auch für die Stimmung bei der Veranstaltung selbst.

 

Tipp 2:

Wählt den richtigen Termin! Das hört sich jetzt zwar logisch an. Aber falsche Terminwahl führt oft zu Problemen. Wenn zwei Feste in benachbarten Orten am gleichen Wochenende stattfinden hat kein Fest etwas davon. Die beiden Events nehmen sich nur gegenseitig Besucher weg. Die Termine von Veranstaltungen, die sich an die gleiche Zielgruppe richten, sollten daher immer miteinander abgestimmt werden. Dabei spricht auch nichts dagegen einen eigenen, traditionellen Termin mal zu ändern. Ein Fest muss nicht immer zu Pfingsten stattfinden, ein Ball nicht immer am ersten Wochenende im Juni. Warum nicht mal versuchen den eigenen Termin abzuändern um mehr Besucher anzusprechen?

 

Tipp 3:

Ganz wichtig ist es zu plakatieren. Plakate sind zwar eine sehr klassische Werbeform, erfüllen aber noch immer ihren Zweck. Viele Bands (z.B. auch wir) geben bei jedem Engagement eine gewisse Anzahl an Plakaten kostenlos dazu – nutzt das und plakatiert auch fleißig! An der Straße, an Laternen, an öffentlichen Plakatwänden oder in Gasthäusern werden Plakate von vielen Menschen gesehen – aber Vorsicht: Natürlich dürft ihr nur dort plakatieren wo es auch erlaubt ist. Fragt daher sicherheitshalber bei den örtlichen Gemeindezentren nach.

 

Tipp 4:

Lasst einen Zeitungsartikel über euren Event erstellen. Es muss ja nicht eine deutschlandweit erscheinende Zeitung sein, ein regionales Blatt eures Bezirks oder Bundeslandes bringt da wesentlich mehr. Oft reicht schon eine Anfrage und die Zeitungen erstellen kostenfrei einen Beitrag über eure Veranstaltung. Vor allem auch dann, wenn ihr sowieso schon Werbung dort für diesen Event gebucht habt. Dazu noch ein toller Aufhänger wie „Auf geht's zum 30. Open-Air in Musterstadt“ oder „Rockkonzert des MC Musterstadt mit Band XY als Top Act“ und fertig ist ein Zeitungsbeitrag der garantiert für Aufmerksamkeit sorgt.

 

Tipp 5:

Nutzt Social Media! Für jeden Event sollte auch eine Veranstaltung auf Facebook erstellt werden. Diese sollte dann auf jeden Fall von allen Mitwirkenden (Vereinskollegen, Helfern, usw.) gepostet und geteilt werden. Und natürlich auch auf der Facebookseite eures Vereins oder eurer Organisation beworben werden. Zusätzlich kann es auch sinnvoll sein, diese Veranstaltung mit bezahlter Facebook-Werbung zu promoten, die Zielgruppenauswahl für Facebook-Werbung ist dabei sehr vielseitig und erlaubt u.a. die Selektion nach Gebiet (z.B. eure Stadt), Alter, Interessen usw. Mit wenigen Euro lassen sich so tausende von Personen erreichen.

 

Tipp 6:

Auch Flyer sollten in der Marketingstrategie für eure Veranstaltung nicht fehlen. Flyer lassen sich heute am Computer einfach und schnell auch von Nicht-Profis erstellen und bei den verschiedenen Onlinedruckereien auch kostengünstig in größeren Auflagen drucken. Ihr müsst die Flyer dann nur noch bei Events in eurer Umgebung verteilen. Ein Zeitraum von bis zu 3 Wochen vor dem eigentlichen Veranstaltungstermin hat sich dabei bewährt.

 

Tipp 7:

Warum nicht mal ein Video als Ankündigung für euren Event erstellen? Vielleicht gibt es ja sowieso einen Film über den Event vom letzten Jahr. Dieser kann dann angepasst, neu geschnitten und zur Promotion für den anstehenden Event genutzt werden. Wer es möglichst kostengünstig haben möchte kann auch selbst am eigenen Computer den Film schneiden. Wer es professioneller haben möchte beauftragt einen Anbieter für die Erstellung von Image- und Werbefilmen – hier ein Beispiel für eine Event-Videoreportage. Das fertige Video kann dann z.B. für die Promotion auf Facebook oder zur Ausstrahlung bei lokalen Fernsehsendern verwendet werden.

 

Tipp 8:

Eine einfache Werbemöglichkeit stellen Auto-Heckscheibenaufkleber dar. Einfach nur Eventname & Datum schnell und günstig von einer Druckerei produzieren lassen und auf die Heckscheiben eurer Autos kleben. Das sorgt garantiert für Aufmerksamkeit.

 

Tipp 9:

Veranstaltet doch ein Gewinnspiel auf eurer Veranstaltung. Sponsoren habt ihr ja meist sowieso, vielleicht können diese euch einen oder mehrere Preise zur Verfügung stellen? Teilnehmen kann jeder Besucher der eine gültige Eintrittskarte hat. Gezogen werden die Gewinner am Abend der Veranstaltung. Die Besucher müssen also vor Ort sein.

 

Tipp 10:

Lasst euren Event in den lokalen Radiosendern ankündigen. Dies ist meist kostengünstig möglich und sorgt dafür, dass viele Leute davon erfahren.

 

 


 

Wie ihr seht gibt es doch sehr viele Möglichkeiten Werbung für die eigene Veranstaltung zu machen. Und das auch kostengünstig und mit überschaubarem Aufwand. Natürlich machen vielleicht nicht alle angeführten Maßnahmen für jede Veranstaltung Sinn. Es lohnt sich aber auf jeden Fall zumindest einige davon anzuwenden. Denn der Erfolg eurer Veranstaltung hängt in großem Maße von der richtigen Werbung ab.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?